Der Freundeskreis Eisenbahn-Modellbau

Hemsbach e.V.

präsentiert für seine Modellbahn-Jugendgruppe und für alle
technisch interessierten Modellbahnfreunde diese Web-Seite:



Das rotierende Lauflicht

Im Modelleisenbahnclub bauen wir gerade für die Jugendgruppe eine
Demo-Platte mit dem Thema "Elektrotechnik für junge Modelleisenbahner".

Demo-Platte

Eine kleine Fläche auf der Demo-Platte ist noch frei, dort wollen wir ein
kleines rotierendes Lauflicht platzieren. Kreisförmig werden zehn rote
Leuchtdioden (LEDs) in einer Aluminiumplatte angeordnet.

Lautlicht mit LEDs

Jede LED hat einen Durchmesser von 5 mm und der Abstand von LED zu LED
soll 3 mm betragen.

1. Frage:
Wie gross ist der Umfang (U) des Kreises auf dem sich die Mittelpunkte
der LEDs befinden ?
Antwort: Mit Kopfrechnen 10 · 5 mm + 10 · 3 mm erhält man die
Lösung: Kreisumfang U = 80 mm .

2. Frage:
Wie gross ist dann der Durchmesser (D) des Kreises ? Die Formel für den
Kreis lautet: U = π· D . Nach D umgeformt lautet die Formel D = U / π .
Die unendliche Zahl π wird auf π = 3,14 gesetzt.
Antwort: Mit Hilfe eines Taschenrechners beträgt der Durchmesser
D = 80 mm / 3,14 = 25,42 mm .

Elektronische Schaltung für die LED-Ansteuerung

Den Entwurf und den Aufbau übernimmt der Jugendwart. Für den Taktgeber
wird ein Timer-IC NE555 eingesetzt. Die Ansteuerung der 10 LEDs übernimmt
ein Dezimalzähler CD4017. Der Schaltplan ist folgender:

Schaltplan Lauflicht

Die Pin-Belegung der beiden ICs zeigt das nachfolgende Bild:

Pin-Belegung der ICs

Montage vom rotierenden Lauflicht

Auf einer Grundplatte aus Sperrholz befinden sich die roten LEDs in einer
senkrecht stehenden Alu-Platte. Davor sind zwei Lüsterklemmen für die
Spannungszuführung von 9 Volt Gleichspannung montiert. Rechts daneben
befindet sich ein Potentiometer zum Verändern der Taktfrequenz im Bereich
von 20 bis 130 Rotationen pro Minute.

Lauflicht

Hinter der Alu-Platte ist die Lochrasterplatine mit den ICs angeordnet. Am
oberen Rand sieht man zwei Klemmleisten mit den Lötanschlüssen für die
zehn roten LEDs.


©Jugendbetreuer Norbert Meier 2016

Homepage vom Modelleisenbahnclub in Hemsbach